Bayerischer Wald Urlaubskatalog 2018. Urlaubskatalog und Prospekte aus Bayern online anfordern. suche nach Wellness, Hotel, Ferienwohnung, Bauernhof.

 

Ferienwohnungen Bayerischer Wald

Wellness Bayern in den Ferienwohnungen Bayerischer Wald

Urlaub in Waldkirchen in den Ferienwohnungen Waldkirchen

Das Freischwimmbecken für großzügiges Schwimmvergnügen, das Kinderplanschbecken mit Wasserfall für die Kleinen, Solarium, Dampfsauna und Massagepraxis für Sonnenhungrige und Gesundheitsbewusste und nicht zuletzt unsere Attraktion, "ein Hauch von Mittelmeer", das separate Salzwasserbecken mit Außenpool und attraktiver Ruhezone. Hier trifft man sich zum Plaudern, zur sanften Unterwassermassage und vor allem, wenn man im Urlaub in Waldkirchen eine erholsame Pause einlegen will. Der Schwimmkorridor bringt Sie im Sommer ins Freie zum Spaßbecken mit Strömungskanal und weiter geht's zur rasanten Wasserrutsche (106 m). Das große, temperierte Freischwimmbecken mit Breitrutschbahn (19 m) bietet Vielen ungetrübtes Badevergnügen. Nach so viel Rutschen, Tauchen und Schwimmen, verweilt man gerne auf der großzügig angelegten Liegewiese oder begleitet die Kleinen zum Kinderspielplatz. Dazwischen bringt ein Spiel auf einem der 2 Beach-Volleyballfelder Spaß und dient der Geselligkeit. Und zum Abschluss Ihres "Traumtages" verwöhnen Sie Ihren Gaumen mit feinster bayerischer Küche im Restaurant des Badeparks mit Blick auf's Wasser.

- Die Eishalle
Märchenhaftes Eisvergnügen im Bayern Urlaub in Waldkirchen in einer der Ferienwohnungen in Waldkirchen bieten wir ihnen in unserer Karoli-Eishalle. Hier können Sie nach Lust und Laune Schlittschuhlaufen, Eishockeyspielen und Eisstockschießen sowie im Sommer Rollerskaten.

Waldkirchen

Waldkirchen ist die größte und jüngste Stadt im Landkreis Freyung-Grafenau. Sie wurde erst 1972 zur Stadt erhoben. Waldkirchen liegt am Goldenen Steig, 9km von Freyung entfernt, und ist somit eine der östlichsten Städte Bayerns. Waldkirchen ist über einen Autobahnzubringer an die A 3 angeschlossen. Staatsstraßen verbinden sie mit Passau und Freyung Waldkirchen besaß etwas ausserhalb einen Bahnhof an der mittlerweile stillgelegten Ilztalbahn von dem es Bahnstrecken nach Passau und Freyung gibt, bzw. nach Jandelsbrunn gab. Bis Ende des 2. Weltkrieges ging die Strecke nach Jandelsbrunn sogar noch weiter bis an die Grenze nach Tschechien und von dort bis Budweis. Daneben besitzt Waldkirchen einen neugebauten Busbahnhof unweit des Ortskerns. Hier fahren Busse der RBO, die die Stadt an das Nahverkehrssystem des bayerischen Waldes anschließen. Einer Legende zufolge geht die Stiftung der Waldkirchner Stadtpfarrkirche auf das Gelübde eines Ritters zurueck, der sich bei der Jagd tief im Nordwald verirrt hatte. Als der Ritter die Nacht in diesem Waldgebirge, das damals noch eher einem Urwald glich, verbringen musste bekam er es mit der Angst zu tun und rief im Gebet um Hilfe. Er gelobte, falls er je wieder nachhause finden sollte, an der Stelle, wo er nicht mehr weiter wusste, eine Kapelle zu errichten. Als er frueh am Morgen die Glocken der Kirche des etwa 15km entfernten Hutthurm vernahm, konnte er dem Läuten leicht folgen und war somit gerettet. Sein Versprechen hielt er ein. In seiner über achthundertjährigen Geschichte ist Waldkirchen mindestens einmal alle hundert Jahre bis auf seine Grundmauern abgebrandt. Der letzte dieser Marktbrände ereignete sich in den letzten Tagen des Zweiten Weltkriegs, als der Ort durch ein Missverständnis unter amerikanischen Artilleriebeschuss kam.

 

Werbefenster frei

Werbung Bayerischer Wald

Hier könnte Ihre Werbung stehen!
Kontakt: Tel. 08555-691

Webdesign Bayerischer Wald